Headline
Roland Fröscher:
Roland Fröscher  studierte Euphonium an den Konservatorien Bern und Lausanne in der Klasse von Roger Bobo. Im Sommer 2002 Abschluss des Lehrdiploms mit dem Prädikat «mit Auszeichnung». Im Sommer 2005 Abschluss des Solistendiploms «mit Auszeichnung» in der Klasse von Thomas Rüedi, sowie Abschluss des Orchesterdirektionsdiploms bei Dominique Roggen.


Auftritte als Gastsolist mit verschiedenen Formationen. Konzertauftritte führten ihn in verschiedene Länder Europas, sowie nach Kanada und in die USA, wo er auch als Dozent verschiedener Universitäten agiert.
Nicht nur als Solist, sondern auch als Kammermusiker – mit dem renommierten Tubaquartett Les Tubadours und dem Konzertpianisten Jean-Jacques Schmid – bestreitet Roland Fröscher eine rege Konzerttätigkeit.

Roland Fröscher unterrichtet an der Hochschule der Künste Bern als Assistenz-Dozent. An derselben Schule ist er stark tätig in der Erforschung der Ophicleide, welche er auch für Auftritte verschiedenster Art spielt.

Er ist Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe; u.a. «Brass player of the year» an der HKB Bern (2004), Preisträger am "Internationalen Euphonium-Wettbewerb" in Lieksa (Finnland, 2004) sowie Gewinner des Tschumi-Preises 2005.


 


Nächste Events / Konzerte:
12. Mai
Les Tubadours mit Pip


24. / 31. Mai, 01. / 14. / 15.
Les Tubadours at the Movies


Ankündigung:
Die Solo CD mit der Cappella Istropolitana jetzt bestellen unter dem Menupunkt «Shop».

Favoriten / Freunde:
Giuliano Sommerhalder
Brass Band Rapperswil-Wierezwill
Brass Band Fricktal